Vereine

 

VorwortAktuellDer OrtVereineFeuerwehrBildungKindergartenAusflügeGewerbePresseArchiv

 

Wo man sich trifft

Die Alteröder, die schon immer Wert auf alte Bräuche und Traditionen gelegt haben, gründeten nach 1990 mit großem Enthusiasmus Vereine und Interessengruppen. Durch die meist ehrenamtliche Tätigkeit der Menschen wurde das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde vielseitiger und attraktiver.
 

 

Inzwischen haben sich Alteröder Vereine weit über die Gemeindegrenze hinaus bekannt gemacht. So der Alteröder Spielmannnszug, der auf eine alte Tradition zurückblicken kann und 1976 wieder neu gegründet wurde. Zum 25jährigen Bestehen veranstaltete der Spielmannszug ein Musikfest, zu dem viele Besucher auch von weither nach Alterode kamen. Der Spielmannszug ist bei allen Festen dabei und beteiligt sich an den Dorffesten der Nachbargemeinden.

Ein herausragendes Ereignis war die Teilnahme des Spielmannzuges an der Steubenparade in New York im Jahre 1992.
 

Die Alteröder Schützengesellschaft 1867 e. V. ist wohl der Verein mit der längsten Tradition. Schon vor rund 450 Jahren haben sich Harzer Schützen zur Verteidigung ihrer Heimat sowie von Hab und Gut zusammengeschlossen. Aus den anfänglichen Schützenkompanien sind dann später die Schützengesellschaften entstanden. Schon im Jahre 1867 wurde die Fahne der Alteröder Schützengesellschaft geweiht. Von 1926 bis 1934 waren die Schützenvereine von Alterode und den umliegenden Dörfern im Schützenbund "Einetal-Arnstein" zusammengefaßt. Die Wiedergründung des Alteröder Schützenvereins wurde erst mit der Wende im Jahre 1990 möglich. Die Schützenkette des Alteröder Schützenvereins von 1927 bis 1940 ist ein wertvolles Erinnerungsstück des Vereins.
 

 

 

Das jährliche Heimat- und Schützenfest, das vier Tage gefeiert wird, steht ganz unter der Schirmherrschaft der Alteröder Schützengesellschaft 1867 e V.. Höhepunkt des Schützenfestes ist das Ausschießen des Schützenkönigs sowohl unter den Erwachsenen und als auch unter den Kindern.

Das Fest endet montags mit dem traditionellen Erbsbärfest. Dabei ist das "Eiersammeln" während des Fest-umzuges ein festes Ritual. Über die Bedeutung des Brauches gibt es nur Vermutungen. Sicher ist wohl, daß der Erbsbär die Sorgen und Nöte vertreiben soll.
 

 

Weiter sind hier die Evangelische Heimvolkshochschule e. V., der Förderverein "Waldbad Alterode", der Sportverein „Einetal Alterode“, der Motorsportclub (MC) „Einetal“und der Anglerverband Ortsgruppe „Einetal Alterode" zu nennen. Seit einem Jahr gibt es den Regionalverein "Eine-Selke-Wipper" e. V., der auch kreisübergreifend tätig ist. Zwei Frauensportgruppen, eine Seniorengruppe und ein gemischter Chor ergänzen das abwechslungsreiche Freizeitangebot in der Gemeinde. Im Jahre 2002 wurde in Alterode eine Heimatstube eingerichtet.

Für die Sporttreibenden steht ein Sportplatz und ein modernisiertes Sportlerheim zur Verfügung. Im Jahre 1984 wurde auf dem Osterberg eine Moto-Cross-Srecke eingeweiht. Die jährlich Wettfahrten auf der 1050 m langen Strecke organisiert der MC "Einetal" Alterode.
 

Regelmäßig treffen sich zu Übungen ehrenamtlicher Helfer, die der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde angehören. Bei zahlreichen Brandbekämpfungen und Katastropheneinsätzen bewiesen die Feuerwehrmänner nicht nur Pflichtbewußtsein, sondern viel Mut und Verantwortung für die dörfliche Gemeinschaft.

Seit 1998 verfügt die Wehr über ein neues Feuerwehrdepot. Unter seinem Dach befinden sich die gesamte Ausrüstung und ein technisch gut ausgestatteter Schulungsraum.

 

Die Alteröder Freiwillige Feuerwehr hat im Jahre 1999 anläßlich des Heimatfestes ihr 100jähriges Bestehen gefeiert.

In den zehn Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft "Einetal - Vorharz" bestehen auch zehn Wehren, die ständig zusammenarbeiten.

 

[Vorwort][Aktuell][Der Ort][Vereine][Feuerwehr][Bildung][Kindergarten][Ausflüge][Gewerbe][Presse][Archiv]

Copyright(c) 2007